Liebe Interessenten meiner Bilder,
 
 
die meisten meiner Gemälde sind das Resultat meiner Reisen. In diesem Fall hauptsächlich meine 
Trips in die USA, 1979, 1992, 2002.
 
Ich liebe die sehr abwechslungsreiche Landschaft Amerikas und seine tolle Auto-Kultur.
 
1979 machte ich mit einigen Kumpels meinen ersten Trip in die USA. Wir legten ca. 14.000 km in
6 Wochen zurück. Wir starteten in San Francisco, fuhren in einem Leihwagen hoch nach Reno, Nevada.
 
Dort sollte mein Kumpel einen bestellten Jeep abholen. Der war leider noch nicht da. Ich hatte sowieso
vor, in Amerika ein Auto zu kaufen, und fand bei dem Händler einen Ford Bronco, der dann die nächsten
6 Wochen unser Fahrzeug wurde. Ich hatte vor, ihn nach dem Trip mit nach Deutschland zu nehmen.
 
Wir fuhren Richtung Süden, besuchten die National Parks, Yosemite, Sequoia, Death Valley. 
Danach Las Vegas und den Grand Canyon. Weiter ging´s nach Arizona, New Mexico, Texas, Louisiana,
New Orleans. Mit dem Flugzeug nach Miami. Von dort fuhren wir mit einem Leih-Auto nach Key West zu
Hemingways Home. 
 
Zurück zu fuhren wir den Osten der USA hoch über Alabama, Tennessee, Kentucky bis nach Norfolk,
Virginia, von wo ich den Bronco nach Deutschland verschiffen ließ. Mit einem Leih-Auto ging’s hoch nach
New York und mit dem Flieger nach Hause.
 
Diese Reise hatte mich so stark inspiriert, dass ich, zu Hause angekommen, ca. 20 Bilder malte, mit Motiven,
die mir noch stark im Gedächtnis waren.
1992 war ich nur in California, 2002 in Washington State und Vancouver. 
 
Auch diese Reisen haben starke Eindrücke bei mir hinterlassen, die sich bis heute in meinen Gemälden
widerspiegeln. Man könnte die meisten meiner Gemälde als Illustrationen eines Reiseberichts verstehen.
Liebe Interessenten meiner Bilder,     die meisten meiner Gemälde sind das Resultat meiner Reisen. In diesem Fall hauptsächlich meine  Trips in die USA, 1979, 1992,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Liebe Interessenten meiner Bilder,
 
 
die meisten meiner Gemälde sind das Resultat meiner Reisen. In diesem Fall hauptsächlich meine 
Trips in die USA, 1979, 1992, 2002.
 
Ich liebe die sehr abwechslungsreiche Landschaft Amerikas und seine tolle Auto-Kultur.
 
1979 machte ich mit einigen Kumpels meinen ersten Trip in die USA. Wir legten ca. 14.000 km in
6 Wochen zurück. Wir starteten in San Francisco, fuhren in einem Leihwagen hoch nach Reno, Nevada.
 
Dort sollte mein Kumpel einen bestellten Jeep abholen. Der war leider noch nicht da. Ich hatte sowieso
vor, in Amerika ein Auto zu kaufen, und fand bei dem Händler einen Ford Bronco, der dann die nächsten
6 Wochen unser Fahrzeug wurde. Ich hatte vor, ihn nach dem Trip mit nach Deutschland zu nehmen.
 
Wir fuhren Richtung Süden, besuchten die National Parks, Yosemite, Sequoia, Death Valley. 
Danach Las Vegas und den Grand Canyon. Weiter ging´s nach Arizona, New Mexico, Texas, Louisiana,
New Orleans. Mit dem Flugzeug nach Miami. Von dort fuhren wir mit einem Leih-Auto nach Key West zu
Hemingways Home. 
 
Zurück zu fuhren wir den Osten der USA hoch über Alabama, Tennessee, Kentucky bis nach Norfolk,
Virginia, von wo ich den Bronco nach Deutschland verschiffen ließ. Mit einem Leih-Auto ging’s hoch nach
New York und mit dem Flieger nach Hause.
 
Diese Reise hatte mich so stark inspiriert, dass ich, zu Hause angekommen, ca. 20 Bilder malte, mit Motiven,
die mir noch stark im Gedächtnis waren.
1992 war ich nur in California, 2002 in Washington State und Vancouver. 
 
Auch diese Reisen haben starke Eindrücke bei mir hinterlassen, die sich bis heute in meinen Gemälden
widerspiegeln. Man könnte die meisten meiner Gemälde als Illustrationen eines Reiseberichts verstehen.
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen